Stadtkapelle Wasserburg am Inn e.V.

Pressebericht über die Ehrung im Herbst-Konzert vom 07.11.2009:

Vergangenheit und Zukunft

Um eine "staatlich geprüfte Dirigentin" reicher ist die Stadtkapelle Wasserburg. Beim Herbst-Konzert der Stadtkapelle am Wochenende erhielt Magdalena Grill jetzt ihre Prüfungsurkunde vom Präsidium des Musikbundes Ober- und Niederbayern überreicht.

Die Qualifikation zur Dirigentin dauert zwei Jahre und gliedert sich in Theorie- und Praxisphasen. Auf dem Stundenplan der Dirigentenanwärterin standen neben Harmonie- und Formenlehre auch Fächer wie Gehörbildung, Instrumentenkunde, Musikgeschichte und Programmgestaltung. In der praktischen Prüfung musste Magdalena Grill dann jeweils ein vorbereitetes und ein unbekanntes Stück vor einer Expertenkommission dirigieren. Die Musiktherapeutin schloss als Lehrgangsbeste ab.

Magdalena Grill ist als Tubistin im Orchester praktisch aufgewachsen. Sie leitet seit 2007 die Bläserjugend der Stadtkapelle. Das Publikum konnte sich beim Herbst-Konzert in der Badria-Halle vom Können der frisch gebackenen Dirigentin überzeugen. Magdalena Grill dirigierte die Stadtkapelle noch einmal mit ihrem Prüfungsstück "Pilatus - Berg der Drachen", eine zeitgenössische Komposition um die Sagenwelt des gleichnamigen Bergmassivs in den Emmentaler Alpen bei Luzern. Sie zeigte dabei, dass sie nicht nur die "Kleinen", sondern auch das große Orchester durchaus im Griff hat.

Wolfgang Janeczka, veröffentlicht am 11.11.2009 im "Wasserburger Teil" des OVB Rosenheim