Stadtkapelle Wasserburg am Inn e.V.

Presse-Berichte
über unsere Teilnahme und Wertungsspiel beim 9. Bayerischen Landesmusikfest in Bamberg 10.-12.05.2002

 

1. Veröffentlicht auf der Startseite der Internet-Homepage des Musikbundes von Ober- und Niederbayern im Juni 2002:

Stadtkapelle Wasserburg mit TOP-Ergebnis beim Landesmusik

Mit 97 Punkten erreichte die Stadtkapelle Wasserburg am Inn e.V. bei den Konzertwertungsspielen im Rahmen des Landesmusikfestes in Bamberg nicht nur das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“, sondern auch die höchste Punktzahl die bei den Wertungsspielen erspielt wurden.
Der MON gratuliert der Stadtkapelle Wasserburg als Vertreter des MON!

 

2. Veröffentlicht in der Wasserburger Zeitung am 18.05.2002:

Beste Noten für die Wasserburger

Stadtkapelle als Werbeträger für Wasserburg unterwegs

Wasserburg/Bamberg (bua) - Mit einer glänzenden Leistung vertraten die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle ihre Heimatstadt und den Musikbund von Ober- und Niederbayern beim Landesmusikfest in Bamberg. Im Konzertwettbewerb der Oberstufe konnte dabei wieder einmal die hohe musikalische Qualität des Wasserburger Blasorchesters mit einem „Ersten Rang mit Auszeichnung“, der höchstmöglichen Bewertung, bestätigt werden.
Bereits einen Tag vor dem Wertungsspiel war das Orchester angereist, um genügend Zeit für die Vorbereitung zu haben. Mit hoher Konzentration und einer einwandfreien musikalischen Leistung, in der Interpretation und Rhythmik feinfühlig und eindeutig geführt von ihrem musikalischen Leiter Michael Kummer, erreichten die Instrumentalistinnen und Instrumentalisten Höchstform. Die herausragende Bewertung war deshalb die verdiente Anerkennung. Besonders war wieder einmal festzustellen, wie die vielen jungen Musikerinnen und Musiker, alle hervorgegangen aus der eigenen Bläserschule, nun schon Soloverantwortung übernehmen und diese mit Können und Selbstbewusstsein einbringen. Groß war deshalb die Freude bei der Bekanntgabe des Wertungsergebnisses am Abend im Festzelt. Es wunderte deshalb auch niemand, dass gerade die jüngere Generation diesen großen Erfolg noch bis tief in die Nacht hinein feierte.
Der Festzug durch die herrliche Bamberger Altstadt, ausgezeichnet mit dem Prädikat „Weltkulturerbe, war dann ein weiterer Höhepunkt für die Stadtkapelle. Zuvor schon hatte Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Blasmusikverbandes und Präsident des Musikbundes von Ober- und Niederbayern die Wasserburger Abordnung unter den über 7000 angetretenen Musikerinnen und Musikern beim Massenchor besonders begrüßt und sich für die Einladung zum Verbandsmusikfest im Mai 2003 in der Innstadt bedankt.
Auf der Heimfahrt gab es dann auch noch ein besonderes Erlebnis. Bei der Einkehr in einem Gasthof konnte spontan eine Reisegruppe mit Rentnerinnen und Rentnern mit der Musik der Stadtkapelle begeistert werden. Natürlich kostenlos! Auch sie werden die Stadtkapelle wie auch den Namen Wasserburg sicher ein einer sehr guten Erinnerung behalten. Genauso wie die Stadt Bamberg und die Bevölkerung der Vorortsgemeinde Oberhaid, die für die Wasserburger freundschaftliche und überaus zuvorkommende Gastgeber waren.